WORKSHOP

Coaching "Kreativ arbeiten"

Das Coaching unterstützt Unternehmen oder Organisationen dabei, ihre Arbeitskultur kritisch zu hinterfragen und mehr Kreativität im Arbeitsalltag zuzulassen. Der Fokus liegt auch auf der Vermittlung von persönlichen Erfahrungen im Umgang mit kreativitätsfördernden Arbeitsmethoden.

Workshopreihe zum Entwickeln kreativer Arbeitsprozesse in Teams

Das Coaching umfasst drei Halbtage, mittelgrosse Gruppen zwischen 16 und 30 Personen sind optimal. Durchgeführt werden die Workshops für Sie von zwei bis drei Workshopleitenden von interspin CreaLab - je eine Person mit Expertenwissenwissen über Ihre Branche und/oder Organisation, eine Moderatorin und eine KünstlerIn oder MusikerIn sind die ganze Zeit anwesend.

Programm:

Folgendes Programm ist prototypisch vorgesehen und wird jeweils an Ihre Bedürfnisse angepasst.

  • In einem ersten Schritt definieren die Teilnehmenden gemeinsam Themen aus ihrem Arbeitsalltag, denen sie eine hohe Priorität und Entwicklungspotential in Bezug auf Kreativität beimessen. Methode: Fotoanalyse; Output: Problembeschreibungen mit problem-verifizierenden Fotos
  • Im zweiten Schritt lernen die Teilnehmenden, mit kreativen Methoden Verbesserungsansätze rbeitsprozessen zu identifizieren. Methode: Reifizierung, Angebots-Prototyping, Angebotspitch; Output: Verbesserungsansätze durch alle identifiziert und dokumentiert
  • Ein weiterer Schritt ermöglicht eine nachhaltige Analyse der Zusammenarbeit und Kommunikation im Team. Methode: Musical, Re-Emotionalisierung; Output: Emotionale und strukturelle „Triggerpoints“ identifiziert, Massnahmen zur Veränderung definiert, und Videos der Auftritte für den internen Gebrauch
  • Zum Abschluss des Coachings definiert das Team Ziele, die gemeinsam erreicht werden sollen. Methode: Visionsbilder; Output: Visionsbilder im Rahmen zum Aufhängen im Büro.

Das sagen Teilnehmende:

"Ich kann diese Art von Coaching wirklich weiter empfehlen. Bereits während des Prozesses haben sich spürbare Veränderungen in der Atmosphäre und Arbeitskultur in der Abteilung ergeben. Die Methoden, die wir ausprobiert haben, waren ungewöhnlich, aber die Arbeit mit ihnen war sehr hilfreich und hat uns als Team wirklich weiter gebracht. Wir werden an den Themen, die wir identifiziert haben, auch in Zukunft weiter arbeiten." Gaudenz Zemp, ehem. Leiter Abteilung Marketing und Kommunikation der Hochschule Luzern, Dezember 2012

Bitte kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen.